Das Hirschberger Tor mit Jagdmotiven von Manskirch befindet sich in der Klosterstraße am Eingang zum Gymnasium Laurentianum

Hirschberger Tor

Das Hirschberger Tor mit zwei Jagdszenen von J.C. Manskirch befindet sich seit 1826 in Arnsberg.
1753 entwarf und baute der westfälische Barockbaumeister Johann Conrad Schlaun im Auftrag des Kurfürsten Clemens August das Hirschberger Tor. Ursprünglich zierte es das Jagdschloss in Hirschberg. Heute ist es das Tor zum Stadtwald von Arnsberg.