Reste der Rüdenburg - es handelt sich um den ersten Burgbau in Arnsberg - sind heute noch aufzufinden

Rüdenburg

Im Jahr 1060 erbaut Graf Bernhard II. von Werl die Rüdenburg und nennt sich von nun an Graf von Arnsberg. Die „Alte Burg“, wie wir sie heute nennen, hat keine große Zukunft. Denn schon 40 Jahre später errichtet Graf Friedrich der Streitbare eine zweite Burg auf dem gegenüberliegenden Adlerberg. Zwar wird die „Alte Burg“ zunächst von einer  Nebenlinie der Grafenfamilie, den Edelherren von Rüdenberg, weiter bewohnt, langfristig kann sie jedoch nicht aufrecht erhalten werden. Obwohl die Burg im 14. Jahrhundert zerfiel, ist der Grundriss der Burg in der Ruine noch heute gut erkennbar.