Weichs'scher Hof und Haus Honning: Zwei der stattlichen Adelssitze in Arnsberg, von denen sich weitere hinter dem Glockenturm befinden.  

Drei Prämonstratenser-Klösterkirchen hat die Stadt in den Ortsteilen Arnsberg, Rumbeck und Oelinghausen aufzuweisen. Die Klosterkirchen haben die Säkularisation unbeschadet überstanden.

Der historische Fresekenhof im Stadteil Arnsberg-Neheim beherbergt u.a. die Franz-Stock-Ausstellung! Hier ist der Startpunkt für die regelmäßigen Stadtführungen. 1. Samstag im Monat jeweils um 14 Uhr (April - Oktober).

Die Pfarrkirche St. Petri mit Turm aus dem 12. Jahrhundert befindet sich mitten in Arnsberg-Hüsten und ist die älteste Kirche in Arnsberg überhaupt. 

Wasserschloss Höllinghofen mit seinem wunderschönen Schlosspark gehört zu den romantischten Adelsbauten des Sauerlandes.

evangelisch in Arnsberg

evangelisch in Arnsberg

eine spannende Kirchenführung

Anfrage

evangelisch in Arnsberg

Arnsbergs Geschichte ist untrennbar mit dem ehemaligen Kloster Wedinghausen verbunden.  Doch die Stadt hat auch eine evangelische Seite. Als die Auferstehungskirche am Neumarkt im Jahre 1825 eingeweiht wurde, war sie die erste evangelische Kirche im gesamten kurkölnischen Raum. Aus den kleinen Anfängen ist eine lebendige Gemeinde geworden. Nach der Renovierung und Umgestaltung der Auferstehungskirche lädt diese zu einer Entdeckungsreise ein. Der Klassizismusbau ist nicht nur kulturhistorisch interessant, beleuchtet wird beispielsweise auch die Freundschaft des evangelischen Pfarrers Ferdinand Hasenclever mit seinem katholischen Kollegen Friedrich Adolf Sauer. Und natürlich ist die Auferstehungskirche bis heute ein Ort gelebten Glaubens.

Termine

  • 08.10.2021 - 16.00 Uhr
  • 30.10.2021 - 16.00 Uhr

Anfrage

Anfrage