Weichs'scher Hof und Haus Honning: Zwei der stattlichen Adelssitze in Arnsberg, von denen sich weitere hinter dem Glockenturm befinden.  

Drei Prämonstratenser-Klösterkirchen hat die Stadt in den Ortsteilen Arnsberg, Rumbeck und Oelinghausen aufzuweisen. Die Klosterkirchen haben die Säkularisation unbeschadet überstanden.

Der historische Fresekenhof im Stadteil Arnsberg-Neheim beherbergt u.a. die Franz-Stock-Ausstellung! Hier ist der Startpunkt für die regelmäßigen Stadtführungen. 1. Samstag im Monat jeweils um 14 Uhr (April - Oktober).

Die Pfarrkirche St. Petri mit Turm aus dem 12. Jahrhundert befindet sich mitten in Arnsberg-Hüsten und ist die älteste Kirche in Arnsberg überhaupt. 

Wasserschloss Höllinghofen mit seinem wunderschönen Schlosspark gehört zu den romantischten Adelsbauten des Sauerlandes.

Neheim zur Zeit der Industrialisierung

Neheim zur Zeit der Industrialisierung

Anfrage

Neheim zur Zeit der Industrialisierung

Schon ab dem Stadtbrand von 1807 veränderte sich der Neheimer Stadtbild steitg. Einen besonderen Umbruch gab es jedoch mit der Verfestigung der Industrialisierung in der Stadt um 1900.
Straßen wurden breiter, die Bebauung der Häuser dichter und neue Bereiche entstanden. Auf dem Weg südlich der Fußgängerzone wird die Geschichte alter Häuser, des Potsufers und des Industrigartens wieder lebendig. Auch ein Besuch im "Sauerländer Dom" darf bei diesem Rundgang nicht fehlen.

Termine

  • 16.05.2020 - 14.00 Uhr
  • 19.09.2020 - 14.00 Uhr

Anfrage

Anfrage