Weichs'scher Hof und Haus Honning: Zwei der stattlichen Adelssitze in Arnsberg, von denen sich weitere hinter dem Glockenturm befinden.  

Drei Prämonstratenser-Klösterkirchen hat die Stadt in den Ortsteilen Arnsberg, Rumbeck und Oelinghausen aufzuweisen. Die Klosterkirchen haben die Säkularisation unbeschadet überstanden.

Der historische Fresekenhof im Stadteil Arnsberg-Neheim beherbergt u.a. die Franz-Stock-Ausstellung! Hier ist der Startpunkt für die regelmäßigen Stadtführungen. 1. Samstag im Monat jeweils um 14 Uhr (April - Oktober).

Die Pfarrkirche St. Petri mit Turm aus dem 12. Jahrhundert befindet sich mitten in Arnsberg-Hüsten und ist die älteste Kirche in Arnsberg überhaupt. 

Wasserschloss Höllinghofen mit seinem wunderschönen Schlosspark gehört zu den romantischten Adelsbauten des Sauerlandes.

Zeitreise in die königlich preußische Zeit

Zeitreise in die königlich preußische Zeit

Anfrage

Zeitreise in die königlich preußische Zeit

1820 beginnt im bis dahin verträumten Arnsberg die königlich preußische Zeit. 60 preußische Beamte aus dem fernen Berlin werden nach Arnsberg versetzt. Plötzlich müssen die erzkatholischen Arnsberger mit Protestanten in beengten Verhältnissen unter einem Dach wohnen.

Wie Arnsberger und Preußen sich in den nächsten 200 Jahren arrangiert haben und wie sich das Stadtbild nachhaltig verändert hat, erfahren Sie bei dieser Führung mit unserem kostümierten Stadtführer.

Diese Stadtführung dauert ca. 1,5 Stunden.

Preis für diese Führung zu individuellen Terminen: 70,00 € (dieser Preis gilt für Gruppen bis 25 Personen)

Allgemeine Informationen

min. Teiln.

max. Teiln.

Preis/Gruppe

Preis/Person

Dauer

Treffpunkt

Bemerkung

1

25

bis 25 Personen 70,00 €

öffentlicher Termin: 5,00 €

1,5 h

Klosterstraße, Hirschberger Tor

kostümierter Stadtführer

Termine

  • 06.07.2018 - 20.00 Uhr
  • 31.08.2018 - 20.00 Uhr

Anfrage

Anfrage