Begegnungen zwischen Mensch und Tier im Wildwald Vosswinkel

Morgendliches Naturschauspiel an der Ruhr

Von Arnsberg sind es nur 12 km bis zum  Möhnesee 

Vom SGV-Jugendhof bis Hunzigers Tannen

Rundwanderung durch den Arnsberger Stadtwald 

Ausgangspunkt dieser Rundwanderung ist der Jugendhof „Wilhelm Münker“ des Sauerländischen Gebirgsvereins am südlichen Stadtrand von Arnsberg. Am Tor des Grundstücks führt der Ruhrhöhenweg X R vorbei. Wir folgen der Markierung durch die Straße „Hasenwinkel“, erreichen bald den Wald und steigen aufwärts zur Rumbecker Höhe (ca. 15 Minuten). Der Weg führt anfangs am Waldrand entlang, später durch den Wald in das untere Mühlbachtal zum Schlagbaum (ca. 30 Minuten). Bald verlassen wir den Ruhrhöhenweg und gehen talauf, bis wir auf den Hanseweg X 13 treffen (ca. 25 Minuten). Wir halten uns rechts, biegen nach 5 Minuten scharf links und wandern über die Höhe durch den Arnsberger Stadtwald bis zur Wegspinne „Hunzigers Tannen“ (ca. 20 Minuten). Der Hanseweg wendet sich nach rechts, und unser Wegzeichen ist nun ein weißes Quadrat, dem wir geradeaus folgen. In zahlreichen Windungen führt der Weg am Hang entlang und später durch das enge Tal der Steincke abwärts zur Landstraße von Arnsberg nach Hellefeld (ca. 45 Minuten). Wir queren Straße und Bach und wandern talab, nun mit dem Zeichen H, bis wir die Landstraße an den Tennisplätzen wieder erreichen. Hier wenden wir uns 120 Meter rechts, dann von der Straße ab nach links, treffen nach wenigen Metern auf den Hanseweg X 13 und halten uns über die Markierung am Bach entlang bis zum Straßenkreuz an der Teutenburg (ca. 35 Minuten). Von dort weisen uns Schilder zurück zum Jugendhof (ca. 10 Minuten). 

Weglänge: 12 Kilometer, Gehzeit: ca. 3 Stunden

Wanderkarte Arnsberg-Möhnesee im Maßstab 1 : 25.000